kinderwelt

Unsere Frühlings-Bucket List: 11 Ideen, wie ihr den Frühling mit Kindern in Dortmund begrüßen könnt

Der Frühling liegt in der Luft. Für Viele Familien der Zeitpunkt aus der Winter-Lethargie zu erwachen und voll motiviert mit einem Frühjahrsputz durchzustarten. Für mich als Bucket List Fan darüber hinaus der Anlass, um wieder eine Liste zu verfassen mit all den schönen Dingen, die ich im Frühling mit Kindern in Dortmund erleben möchte.

Das erste Eis essen

Wenn die ersten warmen Tage kommen, sind wir voller Vorfreude: Fast kein Eis schmeckt so gut wie das erste des Jahres! Es ist für uns das ultimative Signal, dass der Winter vorbei und der Frühling angebrochen ist. Dass es nicht nur uns so geht, sieht man an den langen Schlangen vor den Eisdielen – wie zum Beispiel vor dem Hitzefrei im Kreuzviertel oder Kuhbar in den Saarlandstraßenviertel. Himbeer-Minze, Oma’s Brownie oder was immer eure Lieblingssorte ist in die Waffel und dann ab auf den benachbarten Spielplatz.

Das könnte euch interessieren: Unsere 15 Lieblings-Spielplätze in Dortmund

 Den Duft des Frühlings einatmen

Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Duft. Frühlingsgefühle kommen bei uns auf, wenn wir uns im Park – zum Beispiel im Stadewäldchen – oder an einem Vorgarten über die Blumen freuen und einmal tief einatmen. Egal ob Kirschblüte, Krokusse, Magnolien oder Osterglocken – das erfüllt die Nase und hebt die Laune. Und die Kleinen sind wegen der unterschiedlichen Farben und Düfte ganz begeistert. Wo ihr in Dortmund die Blütenpracht am besten genießen könnt, habe ich hier aufgeschrieben.

Das könnte euch interessieren: Krokusse, Magnolien, Kirschblüten: 13 Orte, an denen der Frühling in Dortmund besonders schön ist

Pflanzensamen einsäen

Falls eure Kinder sich an Blumen und Pflanzen erfreuen können, dann ist es für sie eine ganz besondere Sache, ihnen beim Wachsen zuzuschauen. Und das geht am besten an der eigenen Fensterbank. Es passiert zwar weniger als in einem Aquarium, macht aber trotzdem sehr viel Spaß. Einfach etwas Blumenerde in kleine Töpfchen oder zur Not Pappbecher kippen, Samen reinstecken, regelmäßig wässern – und dann abwarten. Achtet darauf, dass es Pflanzen sind, die keine große Pflege brauchen und am besten richtig schön blühen!

Unsere Favoriten sind: Radieschen, Kresse und Weizengras Setzlinge. Vor allem, zu Osterzeit lassen sich die Ostereier besonders gut in einem Topf mit Weizengras verstecken.

Frühjahrsputz im Kinderzimmer machen

Wenn das Jahr so richtig in Fahrt kommt, haben auch wir Menschen das Bedürfnis, das Alte abzuschütteln und neu durchzustarten. Dabei hilft der Frühjahrsputz: Räumt doch mal gemeinsam mit eurem Nachwuchs richtig das Kinderzimmer auf! Bringt von Grund auf Ordnung ins tägliche Chaos, tauscht die Winter- gegen die Sommer-Anziehsachen und sortiert Spielzeug aus, das die Kleinen lange nicht mehr in der Hand hatten. Man fühlt sich wie neu geboren! 

Wir nutzen die Gelegenheit und sortieren die Klamotten und Spielzeuge aus – mache werden verschenkt, manche aber auch gespendet.

Frühling mit Kindern in Dortmund geniessen – Balkon oder Terrasse herrichten

Wenn der Frühling kommt, beginnt auch die Zeit, in der wir gern und viel an der Luft sind. Das muss nicht immer ein Ausflug oder Spaziergang sein – auch auf dem Balkon oder der Terrasse ist es herrlich. Damit ihr euch dort richtig wohl fühlt, ist auch hier ein Frühjahrsputz angebracht: Mal richtig sauber machen, Pfand und Altpapier oder den kaputten Gartenstuhl wegbringen, Pflanzen und vielleicht einen neuen Sonnenschirm oder Sitzgelegenheiten besorgen – dann könnt ihr dort super in der Sonne sitzen und Kraft tanken.

Draußen frühstücken und angrillen

Wenn ihr euren Außenbereich aufgehübscht habt, müsst ihr ihn auch gebührend einweihen. Startschuss für die Saison sind bei uns das erste Frühstück draußen und das Angrillen! Es geht nichts darüber, mit der Familie gemütlich an der Frühlingsluft zu sitzen und es sich richtig schmecken zu lassen. Müsli mit frischen Früchten und Joghurt, Croissants mit Marmelade, ein knackiger Salat, eine Bio-Bratwurst oder leckerer Halloumi – nicht nur die Liebe, sondern auch der Frühling kann durch den Magen gehen.

Für mehr Tipps für Freizeitaktivitäten mit Kindern in und um Dortmund schaut bei meinem Instagram oder hier vorbei.

Vögel zwitschern und Hummeln summen hören

Manche Tiere sind wahre Frühlingsboten: Wenn wir morgens aufstehen und von den Vögeln begrüßt werden, ist es direkt ein viel schönerer Start in den Tag. Und auch den etwas behäbigen Hummeln dabei zuzusehen, wie sie von Blüte zu Blüte brummen, macht Freude. Besorgt euch doch ein Kinderbuch über heimische Tiere, um gemeinsam zu bestimmen, wer da genau pfeift und fliegt. So könnt ihr auch feststellen, welche Zugvögel nach der Winterpause wieder in Dortmund zu sehen sind. Dann wird der Ausflug in den Park zur Safari!

Ein Naturforscher-Tagebuch führen 

Haben eure Kinder richtig viel Spaß an der Natur? Dann legt doch mit ihnen ein Naturforscher-Tagebuch an. Darin könnt ihr unterwegs eintragen, welche Tiere und Pflanzen ihr wann wo gesehen habt. Und zuhause schaut ihr dann in Fachbüchern oder im Internet nach, was es alles Interessantes dazu zu erfahren gibt und ergänzt die spannendsten Infos. Egal ob ihr eines der vielen Wildgehege in und um Dortmund besucht oder einfach nur einen Ausflug in den Westfalen-, Romberg- oder Fredenbaumpark macht – es gibt überall ganz viel zu entdecken!

Ihr könnt euren Naturforscher-Tagebuch einfach selber machen – dafür eignet sich zum Beispiel ein Notizbuch.

Das könnte euch interessieren: Dortmund mit Kindern | 7 Gründe, warum der Süggelwald Unser Lieblings-Ausflugsort in Dortmund ist

Das Fahrrad fit machen

Wenn es nun wieder wärmer wird, braucht ihr für Ausflüge, Besuche bei Freunden oder auch zum Einkaufen nicht mehr unbedingt das Auto – mit dem Fahrrad zu fahren, ist doch viel schöner. Wir waren mit unserem Lastenfahrrad auch viel im Winter unterwegs. Falls ihr aber euer Rad während der kalten Jahreszeit im Keller stehen hattet, dann ist jetzt erstmal ein Frühjahrs-Check angesagt. Wer zwei linke Hände hat oder auf Nummer Sicher gehen will, der kann sein Fahrrad natürlich auch in einem Fachgeschäft abgeben – oder bei der dobeq-Radstation im Dortmunder Hauptbahnhof (neben McDonald’s), wo Menschen beschäftigt sind, die es auf dem Arbeitsmarkt nicht so einfach haben.

Das könnte euch interessieren: Fahrradfahren in Dortmund – eine Fahrradtour durch Hombruch für die ganze Familie

Ein Picknick im Park machen

Eine Decke, ein paar Snacks, was Erfrischendes zu trinken und ein bisschen Spielzeug – mehr braucht es nicht für ein wunderbares Picknick im Park. Unsere Lieblings-Grünanlagen in und um Dortmund habe ich hier für euch zusammengefasst. Was für ein tolles Gefühl es ist, Gras und Klee unter den nackten Füßen zu spüren. Wie herrlich Seifenblasen in einem lauen Lüftchen glänzen. Was für einen Schabernack man mit einem Spiegel und den Sonnenstrahlen anstellen kann. Welche Tiere und Gegenstände sich in den Wolken erkennen lassen. Und wie wohltuend es ist, die Sonne zu genießen und etwas Vitamin D zu tanken. Und während die Kiddies mit dem Ball oder auf dem Spielplatz toben, können Mama und Papa herrlich dösen! 

Für Ostern Deko basteln und backen

Ostern steht stellvertretend für den Frühling – und Kinder lieben den Osterhasen, die Eiersuche und das ganze Drumherum. Um richtig in Stimmung zu kommen, könnt ihr gemeinsam kreativ werden und die Klassiker aufs Programm heben: Dazu gehört natürlich, die Eier bunt anzumalen. Ihr könnt sie auch auspusten und dann in einen schönen Osterstrauch mit Weiden-, Kirschzweigen oder Forsythien hängen. Aus Tonpapier oder Karton lassen sich zudem schöne Osterhasen oder Eierkörbchen mit Papp-Gras basteln. Und wir backen immer gerne ein Lamm aus Rührteig und bestreuen es mit Puderzucker. Frohe Ostern!

Für mehr Tipps für Freizeitaktivitäten mit Kindern in und um Dortmund schaut bei meinem Instagram oder hier vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.