essen + trinken,  Stadt

Unsere 10 Lieblings-Eisdielen und Eiscafes in Dortmund

Das Runde muss ins Eckige! Dabei meine ich aber nicht den Fußball und das Tor. Vielmehr habe ich eine Kugel köstliches Speiseeis und ein knuspriges Hörnchen vor Augen. Denn Eisessen ist was für die ganze Familie. Hier kommen unsere 10 Lieblings-Eisdielen in Dortmund. 


Milch- oder Fruchteis? In der Waffel – wir sagen Hörnchen – oder im Becher? Nur schlecken oder auch löffeln? Und die zentralste aller Fragen: Zu welcher Eisdiele soll es gehen? 

Wie ihr seht, müssen beim Thema Eis viele lebenswichtige Entscheidungen getroffen werden. Um euch dabei zu helfen, habe ich die 10 Eisdielen in Dortmund rausgesucht, die meine Familie und ich am wärmsten empfehlen können. Dabei heißt es bei dieser tollen Auswahl doch eher: Kühlen Kopf bewahren!


Hitzefrei

Das Hitzefrei im Kreuzviertel hat sich zu einem echten Hotspot (oder besser: Coldspot) für Eisfans entwickelt. Bei gutem Wetter geht die Schlange schon mal bei Frau Kemper – dem benachbarten Schreibwarenladen – um die Ecke. Und eine so lange Schlange an Kunden kann einfach nicht lügen…

Ein weiteres Zeichen für die Qualität ist, dass es neben dem Laden im Kreuzviertel auch einen an der Kleppingstraße gibt – und demnächst auch im Kaiserviertel. Zudem könnt ihr euch das original Hitzefrei-Eis auch in mehreren Supermärkten im großen Vorratsbecher kaufen – eine Übersicht gibt es auf der Website der Eisdiele.

Ich mag vor allem die Sorten Guave und Salty Caramel. Und meine Kinder freuen sich bei dem Laden am Neuen Graben total über die kindgerechte Einrichtung mit Indoor-Schaukeln und Spielsachen. Da wir in Corona-Zeiten nicht im Laden bleiben dürfen, zeigt sich ein weiterer Pluspunkt: Direkt nebenan könnt ihr auf den Spielplatz im Innenhof gehen. Eis und spielen – besser kann ein Nachmittag kaum werden! 

Das könnte euch interessieren: Unsere 15 Lieblings-Spielplätze in Dortmund

eisdiele dortmund hitzefrei

Kuhbar

Die Kuhbar hat es auf jeden Fall geschafft, dass ich immer die Kuh vom Logo vor mir sehe, wenn ich an diese Eisdiele denke. Oder besser Eisdielen. Denn mittlerweile gibt es acht Kuhbar Eisdielen in Dortmund, verstreut über alle Stadtteile – von Berghofen bis Eving und von Hombruch bis Asseln. Und die Milch fürs Eis stammt übrigens von einem Bauern aus Waltrop.

Zwei Eisdielen liegen für uns auf dem Weg: Die an der Saarlandstraße ist direkt bei uns um die Ecke. Während die große Baustelle für Ladenbesitzer ärgerlich war, fanden meine Kinder es natürlich spannend, die Arbeiten und vor allem die Bagger zu beobachten – da wurde fast das Eis in der Hand vergessen. Und in die Filiale am Phoenix-See gehen wir oft nach der Kita.

Die Vielzahl an leckeren Sorten macht die Auswahl nicht gerade leicht, aber mein Favorit heißt hier ganz eindeutig: Haferflocke. Falls ihr eine Idee für eine neue Geschmacksrichtung habt: Auf der Website der Kuhbar könnt ihr Vorschläge machen.

Das könnte euch interessieren: Dortmund mit Kindern: Unsere 10 Lieblings-Bauernhöfe in und um Dortmund


Kugelpudel “Garten Eden”

Die Ladenzeile am östlichen Ende der Rheinischen Straße hat sich echt gemacht. Zahlreiche tolle Geschäfte warten dort auf euch: Neben der Pizzeria DeRosa (die haben auch viel für Veganer), dem schwäbischen Restaurant Labsal und dem Burgerladen Olafs (mit Neuland-Fleisch) auch der Unverpacktladen Frau Lose, die Street//Art Gallery und … Kugelpudel – ein kleines, schönes Eislädchen.

Der Name “Garten Eden” deutet es an: Es gibt im Innenhof einen tollen kleinen Garten, in den ihr euch – unter normalen Bedingungen – setzen und euer Eis genießen könnt. Aber auch drinnen ist es gemütlich und ihr habt einen einzigartigen Blick auf das U. Zumindest noch, denn auf dem Gelände wird fleißig gebaut.

Im Kugelpudel findet ihr immer wieder neue und leckere Sorten zur Auswahl, einige sind auch vegan. Aktuell könnt ihr zum Beispiel “Cream Carrot Cake” austesten – ich bin gespannt. 

Für mehr Tipps für Freizeitaktivitäten mit Kindern in und um Dortmund schaut bei meinem Instagram oder hier vorbei.


Cream Eiscafé

Einen Ausflug in den Westpark könnt ihr super mit einem Eis vom Cream Eiscafe verbinden. Es liegt im Klinikviertel nahe der Möllerbrücke in guter Gesellschaft: Dort an der Kleinen Beurhausstraße gibt es mit dem Hej Store, der Buchhandlung Anton Reiser, Manufaktur Peng und dem Café Anne Möller mehrere tolle Lädchen.

Auch hier wird auf die Qualität und Regionalität der Produkte geachtet. Ich glaube zudem, dass diese Eisdiele die erste – zumindest in meinem Umfeld – war, die veganes Eis angeboten hat. Und sie haben sogar vegane Waffeln. Bei den Sorten gibt jedenfalls es immer wieder etwas Neues zu entdecken – neulich zum Beispiel Blaubeere-Mascarpone. Und der Service ist immer super freundlich!

Das könnte euch interessieren: 11 Cafés, in denen ihr ein Leckeres Frühstück in Dortmund bekommt


Eiscafé Angelo Losego

Ihr legt nicht so viel Wert auf hippe Geschmacksrichtungen wie Gurke oder Himbeer-Schmand, sondern mögt lieber die klassischen Sorten? Meine Kinder auch – sie lieben ganz einfach Erdbeer- und Zitroneneis. Und da sind sie beim Eiscafé Angelo Losego an der Rheinischen Straße richtig: Hier geht es eher klassisch-italienisch zu.

Lange hatte die Eisdiele in Dortmund noch den Charme der 80er und 90er – mit viel Marmor und Messing. Inzwischen wurde aufwendig renoviert und umgebaut und der Laden hat einen neuen, moderneren Look bekommen. 

Das Eis ist super lecker und wir finden es ganz toll, es to-go zu nehmen und uns ans U zu setzen. Da gibt es eine ganz besondere Atmosphäre. Allerdings müsst ihr die schnell genießen, denn dort wird eifrig gebaut und der Blick wird nicht mehr lange so frei sein wie jetzt.


Eiscafé Majer

Auch wenn ihr es bei dem Namen nicht unbedingt annehmen würdet: Das Eiscafé Majer an der Möllerbrücke ist traditionell italienisch. Und “traditionell” kann ich hier wohl gar nicht genug betonen. Denn nach eigenen Angaben ist es das älteste Eiscafé Dortmunds – eröffnet im Jahr 1933 von Apollonio Majer. Mittlerweile wird es in dritter Generation geführt, wobei immer noch dieselben Rezepturen verwendet werden.

Der Laden gehört auf jeden Fall fest zum Kreuzviertel. Früher war er auf der anderen Straßenseite, wo nun MissMai mit außergewöhnlicher chinesischer Küche begeistert. Seit einiger Zeit wartet das Eiscafé im neu gebauten “Four Windows”-Gebäude auf euch. Während die Inneneinrichtung sehr hell und modern wirkt, ist das Eishandwerk wie beschrieben eher “wie früher”. Wir haben uns neulich ein Spaghetti-Eis geholt, sind in den nahe gelegenen Westpark gegangen und haben es uns schmecken lassen. 

Kleiner Tipp – zumindest trifft das bei meinen Kids zu: Eis im Becher zu essen, ist vieeeel praktischer.

Für mehr Tipps für Freizeitaktivitäten mit Kindern in und um Dortmund schaut bei meinem Instagram oder hier vorbei.


Eislädchen & Manufaktur

Für uns aus der Innenstadt etwas weiter weg liegt das “Eislädchen & Manufaktur” an der Schwerter Straße im Süden von Aplerbeck. Aber bei einer Fahrradtour ist diese Eisdiele auf jeden Fall einen Abstecher wert.

Die Inhaberin ist nicht nur selbst Eisliebhaberin, sondern auch gelernte Konditorin. Wie in vielen anderen Läden auch, achtet sie sehr stark auf die Zutaten, die sie verwendet, und bereitet alles selbst zu – sogar die Saucen und Toppings sind selbst gemacht. Was aber das Besondere ist: Durch ein kleines Fenster könnt ihr in die Manufaktur und den fleißigen Mitarbeitern über die Schultern schauen. Das finden Kinder super spannend!

Das könnte euch interessieren: Unsere Frühlings-Bucket List: 11 Ideen, wie ihr den Frühling mit Kindern in Dortmund begrüßen könnt


Hombrucher Eis & Kuchen Lounge

Wenn wir auf einer unserer zahlreichen Radtouren durch Hombruch fahren, dann haben wir ein bisschen die Qual der Wahl. Denn im süßen Ortskern dieses Stadtteils gibt es mehrere Eisdielen – manche eher traditionell, andere hipper und moderner.

Die Hombrucher Eis & Kuchen Lounge fällt in die zweite Kategorie. Sorten wie Erdbeer-Sanddorn und Zitrone-Hollunder sind schon etwas Besonderes und lassen Sommer- oder Urlaubsgefühle aufkommen. Lecker!

Das könnte euch interessieren: Fahrradfahren in Dortmund – eine Fahrradtour durch Hombruch für die ganze Familie


Eiscafe Tiziana in Hombruch

Eine eher traditionelle Eisdiele in Hombruch ist das Eiscafe Tiziana. Neben Eis gibt es hier auch Waffeln und Crepes, Torten und Kuchen, Milchshakes sowie original italienischen Kaffee. Bei schönem Wetter und in virus-freien Zeiten könnt ihr euch in den großen Außenbereich setzen und den vorbei spazierenden Menschen zuschauen. 


Dario Cordella Eiscafé

Richtig weit draußen für uns Innenstadt-Menschen liegt das Eiscafé von Dario Cordella – nämlich ganz im Nord-Osten in Scharnhorst an der Gleiwitzstraße. Aber auch hier gilt, dass sich ein Besuch super mit einer Fahrradtour verbinden lässt. So könntet ihr euch zum Beispiel mal die Rehe im Wildgehege Süggelwald anschauen (LINK). 

Das Inhaberpaar Daniela und Dario hat ihre Eisdiele vor der Saison 2021 an einen Nachfolger übergeben und sich nach fast 50 Jahren (!) in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Wie sich der neue Besitzer Mauro Borsoi schlägt, haben wir selbst noch nicht überprüft. Es scheint aber so zu sein, dass dort die klassische italienische Eistradition fortgesetzt wird. Probiert es am besten einfach aus!

Das könnte euch interessieren: Fahrradfahren im Winter – Meine Tipps


Eiswerk

Lange gab es auch Eisdielen der Kette Eiswerk in Dortmund – an der Saarlandstraße und der Kleppingstraße. Dann hat sich das Unternehmen jedoch aus unserer Stadt zurückgezogen. Schade…

Für mehr Tipps für Freizeitaktivitäten mit Kindern in und um Dortmund schaut bei meinem Instagram oder hier vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.