essen + trinken

Zeit für draußen – Unsere Lieblings-Biergärten für Familien in Dortmund

Biergarten dortmund - Umschlagplatz

Ich gehe gerne mit den Kids zum Spielen raus und konzentriere mich dann voll auf sie. Aber schön ist doch auch, wenn sie Kinder-Dinge machen und ich Erwachsenen-Dinge – und wir trotzdem ganz nah beieinander sind. Und dann am besten noch an der frischen Luft. Wenn es warm und trocken ist bietet das: der Biergarten.

Hier können die Kleinen rumwuseln, die Umgebung entdecken, mit mitgebrachtem Spielzeug oder anderen Kindern spielen – oder es gibt sogar einen angeschlossenen Spielplatz. Währenddessen kann ich ganz in Ruhe mal sitzen, einen leckeren Kaffee oder eine frische Schorle trinken, ein Buch lesen, mit anderen Eltern oder Freunden quatschen oder einfach nur die Zeit genießen – und habe meinen Nachwuchs trotzdem immer im Blick.

Auswärtige fragen mich oft, ob es in Dortmund einen Biergarten gibt. Einen? Es gibt zahlreiche. Nicht immer sind es klassische Biergärten, teilweise eher Cafés mit schönem Außenbereich in der Natur. Denn davon haben wir hier mehr, als manche meinen. Hier kommt jedenfalls unsere Übersicht der tollsten Dortmunder Biergärten.

Das könnte euch interessieren: Die 20 schönsten Parks und Grünanlagen in Dortmund


Revierstrand

Man mag es kaum glauben, aber es ist möglich, mitten in Dortmund ein richtiges Strandgefühl zu bekommen! Ausschlaggebend ist, dass es hier Sand und Wasser gibt – herrlich mit nackten Füßen. So können die Kids rumflitzen, Eis von Hitzefrei essen oder sich auf dem Wasserspielplatz abkühlen. Während es für die Älteren ein Bier oder ein Cocktail im Liegestuhl sein darf. Für den Hunger zwischendurch gibt es Mexican Streetfood.

Die Atmosphäre ist sehr freundlich und erinnert an Urlaub. Daher bietet der Revierstrand die super Möglichkeit für eine kleine Auszeit im Grünen. Wir fahren meist mit dem Rad hin, denn der Revierpark Wischlingen ist von der Innenstadt aus ganz leicht zu erreichen. Mit seinen zahlreichen Spiel- und Sport-Angeboten bietet er sich auch für einen Tagesausflug an.

Das könnte euch interessieren: Unsere 15 Lieblings-Wasserspielplätze in Dortmund und drum herum


Biergarten Spaten Garten am Freischütz

Der Freischütz zwischen Dortmund und Schwerte ist echt einen Ausflug wert. Mitten im Schwerter Wald gelegen, könnt ihr hier super einen schönen Spaziergang machen oder den Kletterwald besuchen.

Die Gastronomie sieht fast aus wie ein kleines Waldschlösschen und hat eine rund 200 Jahre alte Tradition. Daran lehnt sich der Spaten Garten an – mit bayerischem Flair: Bei Brez’n, Obazda und Weißwurst könnt ihr fast die Alpen zwischen den Baumkronen erkennen. Und wie es in echten Biergärten Tradition ist, dürft ihr euer Essen auch selbst mitbringen. Wenn ihr vorher Bescheid gebt, wird sogar der Grill angeschmissen, damit ihr eure mitgebrachten Sachen selbst brutzeln könnt.

Und das Beste: Direkt neben dem Biergarten gibt es einen schönen Spielplatz – was will man mehr?   

Das könnte euch interessieren: Indoor und Outdoor: Unsere Lieblings-Orte zum Klettern und Bouldern in Dortmund


Dieckmann’s

Auf dem Weg von der City zur Hohensyburg oder zurück bietet sich der Biergarten des Dieckmann’s für eine Pause an. Hier könnt ihr euch super zurücklehnen und die Kühle und Ruhe des Waldes auf euch wirken lassen. Und die Kinder können auf dem benachbarten Spielplatz auf dem Gerüst klettern oder eine rasante Fahrt mit der Seilbahn hinlegen. 

Auch wenn der Spieli nicht besonders groß ist, hat uns diese Kombination echt begeistert, sodass wir hier immer sehr gerne einkehren. Und als besonderes Special könnt ihr hier auch Minigolf spielen – sogar das ganze Jahr hindurch.

Das könnte euch interessieren: Unsere Frühlings-Bucket List: 11 Ideen, wie ihr den Frühling mit Kindern in Dortmund begrüßen könnt


Café Erdmann (Westpark)

Im Café Erdmann sind wir viel zu selten! Der Westpark ist ein super Ziel, um direkt in der Stadt ein bisschen Natur zu erleben und die Sonne zu genießen. Es gibt zwei Spielplätze: einen für die kleineren Kinder im südlich Teil Richtung Rewe Möllerbrücke und einen riesigen mit Klettertürmen, -seilen und -netzen für die Älteren im nordlichen Teil Richtung Biercafé West. Beide sind ziemlich neu und ziemlich cool. Hier lässt es sich prima Spaß haben!

Für ein kühles Getränk, Pommes oder eine Bratwurst zwischendurch bietet sich das Café Erdmann total an. Es ist einfach, aber schön hier: Mitten in Dortmund ein Biergarten! Und für die Kleineren gibt es auf dem Gelände einen Sandkasten, Sandspielzeug und andere Kinder zum Spielen. 

Das könnte euch interessieren: Unsere Lieblings-Spielplätze in Dortmund


Gaststätte Schmiedingslust (Fredenbaumpark)

Der Fredenbaum war schon bei Ausflüglern beliebt, als diese noch Zylinder oder Rüschenkleid getragen haben. Ein bisschen von diesem Flair lässt sich in der Gaststätte Schmiedingslust ganz in der Nähe des Bootsteiches einfangen. Sie ist seit den 1960er-Jahren ein Familienbetrieb mit hausgemachten Kuchen, wechselndem Mittagstisch und einem schönen Außenbereich – mitten im Grünen. Etwas oldschool, aber gut.Wie in Wischlingen gibt es auch im Fredenbaumpark ganz viel für Kinder zu erleben. So liegt auch in der Nähe des Biergartens Schmiedingslust ein Spielplatz. Wenn wir einen Ausflug in den Norden von Dortmund machen – zum Beispiel zum Süggelwald –, sind wir gerne hier. Wobei der Fredenbaum für unser Lastenrad an manchen Stellen nicht so geeignet ist.

Das könnte euch interessieren: Krokusse, Magnolien, Kirschblüten: 14 Orte, an denen der Frühling in Dortmund besonders schön ist


Kiosk an der Ruine Hohensyburg

Die Hohensyburg besuchen wir immer gerne. Hier habt ihr einen wunderbaren Ausblick auf die Ruhr und den Hengsteysee. Und die alten Mauern nehmen die Kids mit auf eine Fantasiereise in die Zeiten von Rittern und Prinzessinnen.

Für eine kleine Pause bietet sich der Kiosk an, den wir auf einer unserer Radtouren entdeckt haben. Es ist zwar nur eine Snack-Bude, aber richtig nett im Grünen gelegen. Und es gibt mehrere Spielmöglichkeiten für die Kids wie „Ringe werfen“ und ähnliches. Einfach, aber nett!

Für mehr Tipps für Freizeitaktivitäten mit Kindern in und um Dortmund schaut bei meinem Instagram oder hier vorbei.


Landcafé Kleiner König (Gut Königsmühle)

Das Gut Königsmühle ist allen Familien nur zu empfehlen! Den historischen Bauernhof im Dortmunder Nordwesten könnt ihr wunderbar bei einer Fahrradtour als Ziel nehmen. Hier lernen die Kinder bei vielen Angeboten die Natur kennen, können Esel und Schafe besuchen sowie klettern, rutschen, schaukeln, Bobbycar oder Go-kart fahren und spielen.

Als wäre das nicht schon klasse genug, ist das Landcafé Kleiner König ein echter Knaller: Es hat eine große Auswahl an Getränken, Kuchen und kleinen Speisen – und ihr sitzt quasi direkt am Spielplatz-Paradies. Besser kann es nicht sein!

Das könnte euch interessieren: Dortmund mit Kindern: Unsere 10 Lieblings-Bauernhöfe in und um Dortmund


Tante Amanda – Biergarten in Dortmund für die ganze Familie

Wenn es um Dortmunder Biergärten und Ausflugslokale geht, dann fällt immer wieder ein Name: Tante Amanda. Im Biergarten gibt es Snacks wie Pommes und Kuchen, das Restaurant „Tante Amanda“ bietet zudem richtig leckere Gerichte an.

Und für die Kinder gibt es so viel zu entdecken, dass sie gar nicht mehr gehen wollen – jedenfalls ist es bei uns immer so. Da wird geschaukelt, auf dem Drehkarussell gefahren, geklettert, gebuddelt & Co., dass sie komplett die Zeit vergessen. Und das bedeutet für euch: Hier habt ihr ein paar Momente ganz in Ruhe.

Das könnte euch interessieren: Inliner fahren in Dortmund – unsere Lieblings-Inliner-Strecken in Dortmund für die ganze Familie


Jupp der Erlebnisgarten

Wer meine Texte aufmerksam liest, weiß, dass meine Familie und ich die Gegend um Haltern am See voller Freude mit dem Rad entdeckt haben. Und wenn es um Ausflüge und Haltern geht, dann nennt jemand unter Garantie diesen Biergarten: Jupp. Er liegt schön unter Bäumen in toller Atmosphäre auf der östlichen Seite des Stausees – und ist riesig. 

Das Flair ist ein bisschen rustikal und es herrscht Selbstbedienung. Aber der Spielplatz ist nett, die Sandfläche groß und der Kletterturm will erklommen werden. Jupp ist seit über 70 Jahren ein Familienbetrieb und man merkt, dass Kinder mehr als willkommen sind. So gibt es zum Beispiel auch eine Wickelmöglichkeit.

Das könnte euch interessieren: Aus Dortmund mit dem Fahrrad nach Haltern am See: Ein Wochenend-Ausflugsziel für die ganze Familie


Schultenhof

Zugegeben: Ein klassischer Biergarten ist das hier nicht – eher der Außenbereich eines Cafés mit Limos sowie Kaffee und Kuchen aus der Hof-Bäckerei. Der Schultenhof eignet sich optimal für einen Familienausflug: Während die Älteren schön im Schatten sitzen und ihre Leckereien genießen, haben sie stets die Jüngeren im Blick, die sich auf dem Spielplatz direkt nebenan vergnügen können – im Sommer läuft sogar die Wasserpumpe und sorgt für Abkühlung und Matschvergnügen (an Wechselklamotten denken).

Auf dem inklusiven Bauernhof könnt ihr euch als Bonus Tiere wie Schweine und Hühner anschauen. Zudem gibt es im Hofladen leckere Bio-Produkte aus der Region – teilweise aus eigener Produktion. Da der Schultenhof direkt an der Bolmke liegt, könnt ihr einen Besuch bestens mit einem Spaziergang verbinden. Oder ihr macht eine kleine Radtour – aus der Innenstadt sowie den südlichen Stadtteilen ist der Hof ganz einfach zu erreichen.

Das könnte euch interessieren: Dortmund mit Kindern: Unsere 10 Lieblings-Bauernhöfe in und um Dortmund


Herr Walter – Beach-Biergarten in Dortmund

Richtiges Beach-Feeling kommt bei Herr Walter auf: Im Hafenbecken liegt ein umgebauter Party-Kahn, während ihr an Land zwischen Palmen und Strandkörben die Füße in den Sand stecken könnt. Gebt euren Kindern Eimer und Schippe – und sie sind vorerst beschäftigt. Zur Abkühlung könnt ihr die Beine in den Pool baumeln lassen.

Neben kalten und heißen Getränken gibt es auch leckere kleine Gerichte aus der Kombüse. Auf dem Schiff finden immer wieder Partys, Konzerte und Lesungen statt, zudem werden wichtige Fußballspiele live übertragen. Und ihr habt einen wunderbaren Blick über das Hafenbecken an der Speicherstraße. 


Umschlagplatz

Wenn die Sonne lacht, will mensch ans Wasser. In Dortmund bietet sich da der Kanal an. Im Hafen an der Speicherstraße wartet der Umschlagplatz – stilecht mit umgebauten Containern. Schnappt euch ein Getränk und einen der Snacks, setzt euch auf eine der Bierbänke oder in die Liegestühle und genießt das maritime Flair. Das ist zwar eher was für Erwachsene und ältere Kids, fühlt sich aber an wie Urlaub in der Großstadt.

Der Umschlagplatz gehört zum Grünen Salon auf dem Nordmarkt sowie dem StachelschWein. Hier bekommt ihr neben Bier, Kaffee, Limos und Cocktails auch Kuchen und andere Kleinigkeiten. Immer wieder spielen DJs oder Livebands und es gibt Kunstausstellungen. Schnell hin, bevor der Umbau des Hafens die ursprüngliche Atmosphäre zunichte machen wird!

Das könnte euch interessieren: Unsere 10 Lieblings-Eisdielen und Eiscafes in Dortmund

Biergarten dortmund - Umschlagplatz

Königliches Schleusenwärterhaus (Ruine Hardenstein)

Idyllischer geht es kaum: Der Biergarten am Königlichen Schleusenwärterhaus in Witten liegt direkt an der Ruhr und bietet daher ein bisschen Urlaubsatmosphäre. Das schmucke Fachwerkhaus stammt aus dem Jahr 1835, wurde bei einem Brand 2015 komplett zerstört, durch Spenden wieder aufgebaut und steht unter Denkmalschutz. Teilweise im Schatten hoher Bäume gibt es in dem Biergarten ganz viel Platz sowie neben Kaffee und Kuchen auch andere Getränke und deftige Speisen. 

Bei schönem Wetter kann es richtig voll werden. Beachtet zudem, dass ihr nicht vor Ort parken könnt. Ein Besuch lässt sich super mit einer Radtour oder einer Fahrt mit der Fähre rüber zur Ruine Hardenstein kombinieren. Und wenn ihr schon auf der anderen Seite seid, könnt ihr auch gleich eine Wanderung durch das herrliche Muttental machen – echt empfehlenswert!

Das könnte euch interessieren: Wanderung für die ganze Familie in der Nähe von Dortmund: Bergbauwanderweg Muttental – zwischen Zechen, Stollen und Natur.


Hof Sebbel

Etwas weiter weg, aber der Weg lohnt sich: Der Hof Sebbel in Haltern am See liegt wunderschön in der Westruper Heide – zwischen Feldern und Obstbäumen. Im Außenbereich des Cafés könnt ihr an einem der zahlreichen Tische im Schatten der Bäume Platz nehmen und die riesige Auswahl an selbstgemachten Kuchen genießen. Zudem gibt es verschiedene Pfannkuchen und kleinere Gerichte – teilweise mit Produkten vom Hof – sowie Bier, Erfrischungs- und Heißgetränke. Wichtig: Das Café ist nur bis 18 Uhr geöffnet.

Auf dem Hof werden verschiedene Beeren, Zwetschgen, Äpfel, Birnen, Spargel und Kürbisse angebaut. Diese Produkte könnt ihr neben Wurst, Honig, Schnäpsen und anderen Waren aus der Region im Hofladen kaufen. Oder ihr erntet sie selbst! Wir waren hier um Äpfel zu pflücken und es war total cool. Demnach lohnt sich auch im Herbst ein Besuch. Dann könnt ihr zwar nicht mehr draußen sitzen, aber dafür in der über 140 Jahre alten, gemütlichen Tenne.

Das könnte euch interessieren: Wo ihr Gemüse, Blumen und Erdbeeren in Dortmund selber pflücken könnt


Bergmann Hafenausschank

Zwischen Umschlagplatz und Herr Walter gibt es frisch gezapftes Bergmann-Bier am Hafenbecken. Denn neben der Stehbierhalle auf Phoenix West, dem Lokal am Phoenix-See und dem legendären Kiosk am Hohen Wall hat die Bergmann Brauerei in den Sommermonaten auch an der Speicherstraße einen Ableger, an dem ihr euch die leckeren Biere schmecken lassen könnt.

Ausschank ist in Containern, setzen könnt ihr euch auf eine der zahlreichen Bierbänke – und dann einfach die Sonne sowie den Blick aufs Wasser und die Werkshallen genießen. Die Kiddies können währendessen das Gelände erkunden, für sie gibt es selbstverständlich auch nicht-alkoholische Getränke. Und falls sich der Magen meldet und ihr Hunger bekommt: Am Foodtruck bekommt ihr leckere Snacks.


Bude 116 einhalb

Auf einer Verkehrsinsel im Saarlandstraßenviertel wird es bei gutem Wetter richtig voll. Denn der Kiosk auf dem Dreieck am westlichen Ende der Saarlandstraße wurde in einen Ausschank für leckere Biersorten und andere Getränke umgewandelt. Statt gemischte Tüte gibt es nun Bergmann Bier, Craft-Biere sowie kleine Snacks in Bio-Qualität. Für die Macher ist die Bude 116 einhalb ihre „Liebeserklärung an den Ruhrpott“.

Auch wenn es im ursprünglichen Sinn eine Stehbierbude ist, gibt es drinnen sowie auf den Bänken draußen Möglichkeiten zum Sitzen. Da die Verkehrsinsel auf allen drei Seiten von Straße umgeben ist und es keine Spielmöglichkeiten gibt, könnte es kleinen Kids hier schnell langweilig werden. Aber um einen lauen Abend zu verbringen, ist sie eine super Location.

Das könnte euch interessieren: Unser Ratgeber für Familien, die ein Lastenrad kaufen möchten


Schlosscafé Rodenberg

Wollt ihr kurz vergessen, dass ihr euch in einer der größten Städte Deutschlands und in der Gegenwart befindet? Dann ist das Wasserschloss Haus Rodenberg der passende Ort. Bereits 1290 wurde der Sitz von Ritter Diederich von dem Rodenberg zum ersten Mal erwähnt. Erhalten geblieben ist leider nur die Vorburg, aber die macht echt was her.

Im Sommer wartet dort im Schatten der Bäume ein schöner Biergarten, der sich absolut für eine Auszeit anbietet. Während im Zentrum von Aplerbeck mit dem Marktplatz, Geschäften, Dönerbuden, der Stadtbahn und so weiter das Treiben ganz normal weitergeht, sitzt ihr einen Steinwurf entfernt im Grünen und schaut auf historische Mauern und Fachwerk. Besonders, dass dieses alte Schloss von Wasser umgeben ist, hat seinen Reiz. Und wie es sich für einen Biergarten gehört, gibt es hier neben Münchener Hofbräu Weizen noch weitere saisonale Biere vom Fass.


Zusätzliche Biergarten-Adressen in Dortmund

Pferdestall der Zeche Zollern


Folge ‚Ich Wohne Hier‘ auf Instagram

Erkunde unsere andere Tipps in und um Dortmund

Erkunde unsere andere Reiseziele mit Kindern

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.